Tage bis zur Rente berechnen
Variodrosel

Ewiger Kalender
Uhrzeit jetzt

Dieser Tipp bezieht sich auf Kymco-Scooter . Zwar ist die Grundarbeit bei den meisten Marken gleich , doch es gibt kleine , aber sehr feine Unterschiede !

Tauschen der Buchse mit Bund gegen eine offene Buchse:

Hierzu muss mal wieder etwas wichtiges erwähnt werden : Fast alle Kymco-Scooter mit 50ccm sind über die Variomatik gedrosselt . Was heisst das ? Ganz einfach : Stellt euch ein Auto mit 5 Gängen vor . Bei diesem Auto sind der 5. 4. und 3. Gang gesperrt und du kannst nur im 2.Gang fahren . Dementsprechend ist das Fahrzeug langsamer ( und der Motor dreht bei Vollgas viel höher ) . So ist das auch mit der Variomatik . Sie ist über die Buchse , auf der sie sich bewegt ( um die Übersetzung zu ändern ) , gedrosselt . Viele Hersteller wie Piaggio/Malaguti/Aprilia haben einfach einen Ring auf diese Buchse gesetzt , den man leicht entfernen kann . Bei Kymco ist dieser Ring ein Bauteil mit der Buchse . Die Buchse ist also ein Rohr mit zwei verschiedenen Aussendurchmessern . Auf dem geringeren Duchmesser läuft die Variomatik , der grössere Durchmesser ist die Drossel . 
In deversen foren wird immer wieder von diversen selbst gekrönten Profischraubern empfohlen , diesen Drosselbund einfach zu entfernen ( auf der Drehbank , oder mit der Feile-hahaha- oder mit der Flex-Aua- ), anstatt sich eine Buchse ohne Bund zuzulegen , weil diese ja viiieeeel zu teuer sei . Es taucht auch immer wieder der Hinweis auf , einfach ein anderes “Rohr” zu nehmen , einfach aus dem Baumarkt oder so . Frei nach dem Motto : Kann ja nicht so schwer sein !
Hierzu muss ich folgendes bemerken : Die gedrosselte Buchse ist extra gegen irgendwelche Manipulationen so bearbeitet , dass man sie nicht so einfach ändern kann . Wer’s nicht glaubt , einfach ausbauen und anschauen : Direkt neben dem Drosselbund ist ein kleiner Einstich 
in die Buchse eingefräst !!!
Entfernt man jetzt den Drosselbund ( auf irgendeine Art und Weise ) , so hat man aber immer noch den Einstich . Fährt man eine derart abgeänderte Buchse , so wird die Variomatik über kurz oder lang bei ihrer Auswärtsbewegung auf diesen Einstich kommen und dort verkanten . Die Folge ist mit 100%iger Sicherheit ein Fressen der Variomatik 
( Aluminium) in der Buchse ( Stahl ) . Die Konsequenz sind schlechter Anzug , beschädigte Bauteile und mehr Kosten als eine direkt eingebaute Variobuchse ohne Bund UND ohne Einstich . Und was das Tauschen der Buchse gegen ein Rohr “aus dem Baumarkt “ anbetrifft : Denkt dran : Dieses Rohr muss auf den Hundertstel mm genau mit dem Original übereinstimmen , die gleiche Härte , den gleichen Ausdehnungskoeffizienten und die gleichen Abmasse haben ! Und ob der Baumarkt oder der Stahlhandel um die Ecke mit so etwas dienen kann , ist eher fraglich...Das zu diesem Thema .

 

Besucher gesamt : 18442                       Besucher heute : 17

Nach oben